Ernährungstherapie

„Der Mund ist der Eingang aller Krankheit und der Ausgang allen Übels“. Ein chinesisches Sprichwort.

Es ist von essentieller Bedeutung, sich mit „Mitteln zum Leben“ zu ernähren, die keine Gifte und keine Zusatzstoffe, wie alle E-Nummern enthalten. Sie sollten eine hohe Qualität haben und naturbelassen sein. 

Bei chronischen Erkrankungen ist es wichtig, den Körper von eventuellen Belastungen mit Schwermetallen und Giftstoffen zu befreien, und das Biom des Darms in ein Gleichgewicht zu bringen. Fasten ist ein Standbein der Ernährungstherapie.